LOGIN-DATEN VERGESSEN?

APHASIE

Eine Aphasie ist eine erworbene, zentrale Sprachstörung, die durch hirnorganische Schäden entsteht. Ursachen können Gefäßerkrankungen (->Apoplex), Hirnverletzungen/-entzündungen, Tumore oder Alterungsprozesse des Gehirns sein. Eine Aphasie tritt nach dem abgeschlossenen Erwerb der Muttersprache auf. Alle Komponenten des Sprachsystems (Lautstruktur, Wortschatz, Satzbau, Bedeutungsinhalte) können beeinträchtigt sein. Die Störungen erstrecken sich auf alle expressiven und rezeptiven Sprachmodalitäten d. h. auf Sprechen, Verstehen, Lesen und Schreiben. Die einzelnen Modalitäten können unterschiedlich stark betroffen sein.

Es gibt folgende Begleiterscheinungen: Hemiplegie, ->Epilepsie, Schluckstörungen, Stimm- und ->Sprechstörungen, Sensibilitätsstörungen, Sehbehinderungen (Hemianopsie), ->Apraxie, Störungen des Gedächtnisses, Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen, Stimmungsschwankungen sowie zeitlich und örtliche Orientierungsstörungen. Es gibt unterschiedliche Therapieansätze, um eine Aphasie zu behandeln. (Logopädisches Handlexikon, Ulrike Franke)

OBEN